Suchfunktion

Datum: 13.05.2020

Uhrzeit: 09:00

Körperverletzung


Landgericht Konstanz

78462 Konstanz, 07.02.2020
- 3. Strafkammer -
 
Strafsache gegen 1 Erwachsener
 
wegen Vorwurfs der Beleidigung u. a.
T e r m i n s n a c h r i c h t
 

1. Termin zur Hauptverhandlung wird bestimmt auf:

Mittwoch, 13.05.2020, 09:00 Uhr, Untere Laube 27, Saal Nr. 1.60
Sitzungsdauer: 1 Tag

2. Hierzu werden geladen:

a) Zeugen: ./.                                                                                     

b) Sachverständige: 1

c) Dolmetscher: ./.

 

3. Tatzeit: 2017 und 2019

Tatort: Bad Dürrheim

Tatvorwurf:
Dem Angeklagten wird vorgeworfen, im Jahr 2017 im betrunkenen Zustand mehrere Polizeibeamte beleidigt und ihnen Widerstand geleistet zu haben. Eine Polizeibeamtin wurde dabei verletzt. Im Jahr 2019 soll er mit dem Omnibus gefahren sein, ohne ein Ticket zu lösen. Außerdem soll er eine Mitarbeiterin eines Supermarktes gestoßen haben, als diese sich ihm in den Weg gestellt hat. Im Anschluss hieran soll es wieder zu Beleidigungen von zwei Polizeibeamten und einem Hausfriedensbruch gekommen sein. Schließlich soll der Angeklagte in einem Drogeriemarkt einen Parfümtester im Wert von rund 80 Euro entwendet haben. Bei den Taten soll er jeweils erheblich alkoholisiert gewesen sein.
Die Staatsanwaltschaft hat zunächst Anklage zum Amtsgericht Villingen-Schwenningen erhoben. Dort fand in dieser Sache am 05.12.2019 eine Hauptverhandlung statt. Nachdem der psychiatrische Sachverständige dort allerdings ausführte, dass er nicht ausschließen könne, dass der Angeklagte zu den Tatzeiten aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung schuldunfähig war, verwies das Amtsgericht Villingen-Schwenningen das Verfahren an das Landgericht Konstanz  zur Prüfung, ob der Angeklagte in einer psychiatrischen Anstalt untergebracht werden muss. Zur Hauptverhandlung ist wiederum ein psychiatrischer Sachverständiger geladen.

 


Der Vorsitzende:

Dospil
Vors. Richter am Landgericht

Fußleiste